REGIONEN


Fuzuli: Ausländische Medienvertreter und Militärattachés besuchen Grabmale der durch armenischen Beschuss getöteten Frau Guliyeva Sahiba und ihres zweijährigen Enkelkinds

Fuzuli, 6. Juli, AZERTAC

Mit gemeinsamer Organisation der Verteidigungs- und Außenministerien von Aserbaidschan, der Generalstaatsanwaltschaft und Exekutive des Bezirks Fuzuli haben ein Gruppe von in Aserbaidschan akkreditierten ausländischen Medienvertreterv und Militärattachés das Dorf Alkhanli des Bezirks Fuzuli besucht, das am 4. Juli von armenischen Streitkräften mit Mörsern im Kaliber 82 mm und 120 mm sowie mit Gewehrgranatwerfern unter Beschuss genommen wurde. Dabei sind eine Dorfbewohnerin mit dem Namen Sahiba Guliyeva und ihr zweijähriges Enkelkind Zahra Guluyeva getötet worden. Eine weitere Dorfbewohnerin namens Guliyeva Sarvinaz wurde schwer verletzt. Darüber hinaus wurde Häuser und zivile Objekte im Dorf durch den Beschuss der armenischen Armee beschädigt.

Ausländische Medienvertreter besuchten zuerst beim Vorfall schwer verletzte Dorfbewohnerin namens Sarvinaz Guliyeva. Dann besuchten sie die Grabmale der durch armenischen Beschuss getöteten Frau Sahiba Guliyeva und ihres minderjährigen Enkelkinds.

Man gab ausländischen Medienvertretern und Diplomaten Informationen, dass armenische Streitkräfte trotz des Waffenstillstands aserbaidschanische Siedlungen ständig unter Feuer nehmen, Zivilbevölkerung und -objekte dabei gezielt und mit Absicht ins Visier nehmen, unschuldige Menschen töten.

Am Besuch beteiligten sich Vertreter von "TRT", "Ihlas News Agency", "MIR TV", "Associated Press", "RIA Novosti", "Voice of America", "Interfax", "BBC", darunter 15 Militärattachés aus 12 Staaten.

Militärische Vertreter von Pakistan, der Türkei, den USA, China, Korea, Bulgarien, Tschechien, der Ukraine, Weißrussland, Russland sowie Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Aserbaidschan finden sich auch unter den Besuchern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind