WIRTSCHAFT


Golf-Airlines kaufen für Milliarden bei Airbus ein

A+ A

Baku, den 21. November (AZERTAG). Die boomenden Fluglinien aus den Golfstaaten haben Airbus eine Flut an neuen Aufträgen beschert. Auf der Luftfahrtmesse in Dubai bestellten sie mehr als 140 Maschinen im Wert von 40 Milliarden Dollar. Allein vom Großraumflieger A380 orderte Emirates 50 Stück.

Die Fluglinien aus den Golfstaaten sorgen für große Nachfrage bei den Herstellern von Passagierflugzeugen. Allein Airbus hat auf der Luftfahrtmesse in Dubai 160 Bestellungen und Optionen im Wert von insgesamt 44 Milliarden US-Dollar eingesammelt. Davon seien 142 Bestellungen über 40 Milliarden Dollar bereits fest zugesagt, teilte der Konzern mit. Bei den übrigen Aufträgen handele es sich um Absichtserklärungen.

Der größte Einzelauftrag kam von der Fluglinie Emirates, die 50 weitere Maschinen des A380 bestellte. Mit 20 Milliarden Dollar deckte allein diese Bestellung fast 50 Prozent des gesamten Auftragswert ab. Die größte Stückzahl an Maschinen bestellte allerdings Ethihad. Die Airline orderte insgesamt 87 Flugzeuge, darunter 50 Exemplare des A350, zu einem Gesamtlistenpreis von 19 Milliarden Dollar.

Bereits am Wochenende konnte sich Airbus-Konkurrent Boeing über Aufträge für insgesamt 225 Maschinen seines Langstreckenmodells 777X freuen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind