WELT


Heftiger Anschlag in Kabul: Mindestens 28 Tote

A+ A

Baku, 19. April, AZERTAC

In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind bei einem Sprengstoffanschlag auf die Zentrale des Geheimdienstes 28 Menschen getötet und 320 weitere verletzt worden.

Nach Angaben des afghanischen Innenministeriums wurde der Anschlag mit einem Sprengstoff beladenem Fahrzeug verübt und sei vor dem Gebäude der Geheimdienstzentrale detoniert. Nach der Explosion waren am Unglücksort Schüsse zu hören. Sicherheitskräfte riegelten das Gebiet ab. Der Zustand der meisten Verletzten sei ernst. Der afghanische Staatspräsident Ashraf Gani verurteilte den Anschlag. Die Taliban, die sich in einer Erklärung zum Terrorakt bekannte, hatte für den im Frühling mit Anschlägen gedroht.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind