POLITIK


Heute finden in Aserbaidschan die Präsidentschaftswahlen statt

A+ A

Baku, den 9. Oktober (AZERTAG). Am 9. Oktober morgen um 08:00 Uhr haben in der Republik Aserbaidschan die Präsidentschaftswahlen begonnen. 10 Kandidaten kämpfen um den Posten des Präsidenten.

AZERTAG teilt mit, dass die Präsidentschaftswahlen in 5492 Wahlstützpunkten für 125 Wahlkreise abgehalten werden. 5273 von diesen Wahllokalen sind aktiv. Und 219 Wahlstützpunkte sind in den Botschaften, Konsulaten und ständigen Vertretungen Aserbaidschans im Ausland, darunter in den Truppenteilen, Strafanstalten, Sanatorien und Heilanstalten, sowie in unter der Flagge Aserbaidschans in den Gewässern des Kaspischen Meeres und der Welt segelnden Schiffen geschaffen.

Alle Wahlokale wurden mit Stimmzetteln, unsichtbare Tinten und speziellen Geräten zum Lesen dieser Tinte ausgestattet. 5 Millionen 149 Tausend 255 Stimmzettel wurden an die Wahllokalen verteilt.

Alle Wahlkommissionen wurden mit Computern und weiteren notwendigen Ausrüstungen ausgestattet. Die Computer sind mit Glasfaserkabeln ans Staatliche Automatisierte Informationssystem (SAIS)-angeschlossen. Und dieses System wird eine rechtzeitige, operative und sichere Weitergabe von allen Daten ans Informationszentrum “Wahlen” der Zentralen Wahlkommission gewährleisten.

Am Wahltag werden um 10, 12, 15, 17 und 19 Uhr über SAIS aus der Informationshalle des Informationszentrums “Wahlen” die Informationen über den Lauf der Wahlen verbreitet werden. Diese Informationen werden auch auf den Internetseiten der Zentralen Wahlkommission veröffentlicht werden.

Um die Transparenz der Wahlen zu gewährleisten, sind in 1000 Wahlbezirken (20 Prozent) die Web-Kameras installiert. Und diese Web-Kameras wurden an die offiziellen Web-Seiten der Zentralen Wahlkommission angeschlossen (www.msk.gov.az; www.cec.gov.az; www.infocenter.gov.az).

Die Liste von Wahlstützpunkten, wo die Web-Kameras installiert sind, ist in der Presse veröffentlicht und auf der Website der Zentralen Wahlkommission platziert worden.

Anzumerken ist, dass derzeit in Aserbaidschan die Zahl der Bürger mit Stimmrecht 5 Millionen 145 Tausend ist.

Die Präsidentschaftswahlen in Aserbaidschan beaobachten etwa 1400 internationale Beobachter. Unter ihnen sind Vertreter vom Europarat, der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, der OSZE, der Parlamentarischen Versammlung und des Büros für Demokratische Institutionen und Menschenrechte der OSZE und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, Parlamentarischen Versammlung der GUS, Parlamentarischen Versammlung von türkischsprachigen Ländern und anderen einflußreichen internationalen Organisationen darunter Vertreter von etwa 60 Staaten.

Darüber hinaus beobachten die Präsidentschaftswahlen ebenfalls Vorsitzenden und Mitglieder der Zentralen Wahlkommission von Kasachstan, der Ukraine, der Republik Moldau, der Türkei und Lettland .

Die Gesamtzahl der lokalen Beobachter ist ca. 52.000. Sie sind Vertreter von politischen Parteien, Nichtregierungsorganisationen und diejenige, die auf ihre eigene Initiative einen Beobachterstatus bekommen haben.

Um die Wahlen zu beleuchten, sind in der Zentralen Wahlkommission ca. 100 ausländische Massenmedien akkreditiert worden.

Unter denen sind Mitarbeiter von Fernsehsendern wie TRT, NTV, Mir, BBC und den Nachrichtenagenturen Bloomberg News, Anatolia, Reuters, France-Presse, ITAR -TASS, Associated Press, Xinhua, darunter Journalisten und Journalistinnen von Zeitungen „News Today“ „New - York Times“, “Rossiyskaya gazeta“.

Die Stimmabgabe endet um 19:00 Uhr.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind