POLITIK


Heydar Aliyev–Stiftung organisiert am Vorabend des Neujahres Feierlichkeiten für Kinder

A+ A

Baku, den 28. Dezember (AZERTAG). Auf Initiative der Heydar Aliyev-Stiftung wurden heute im Palast “Buta” am Vorabend des Solidaritätstags der Weltaserbaidschaner und Neujahres traditionelle Feierlichkeiten für Waisenkinder, sowie Kinder, die in den Internaten und Kinderheimen erzogen werden, sich durch ihre Kenntnisse und Leistungen besonders auszeichnen, veranstaltet. Für den Transport von Kindern zu den Feierlichkeiten sind von der Stiftung spezielle Busse zur Verfügung gestellt. 

Am Neujahrsfest im Palast “Buta” nahmen ebenfalls First Lady von Aserbaidschan, Präsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung, wohlwollende Botschafterin der UNESCO und ISESCO, Abgeordnete von Milli Medschlis, Mehriban Aliyeva, Vizepräsidentin der Stiftung Leyla Aliyeva, darunter auch Arzu Aliyeva teil.

Die Feierlichkeiten fingen mit der Vorführung eines Films über die Treffen von Nationalleader des aserbaidschanischen Volkes Heydar Aliyev, dem Präsidenten Ilham Aliyev und der Präsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung Mehriban Aliyeva mit Kindern sowie ihre große Fürsorge für die Jugend an.

Wie in jedem Jahr wurde auch in diesjährigem Fest kleinen Teilnehmern in einer Neuinszenierung ein interessantes Programm präsentiert, was den Kindern wirklich viel Spaß und eine rechte Freude machte.

First Lady Mehriban Aliyeva teilte ihre Freude mit Kindern, unterhielt sich mit ihnen. Hiernach trat die Präsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung auf, gratulierte ihnen zum Neujahr und Solidaritätstag der Weltaserbaidschaner, ließ sich mit ihnen fotografieren.

Ferner wurden von der Heydar Aliyev-Stiftung jedem Kind Neujahresgeschenke präsentiert.

An den Feierlichkeiten, die drei Tage dauern, ist die Teilnahme von etwa zwei tausend Kindern zu erwarten.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind