GESELLSCHAFT


IDEA hat mit der Organisation “Panthera” ein neues Projekt für den Schutz von Kaukasus- Leoparden begonnen

A+ A

Baku, den 9. Mai (AZERTAG). Zwischen der Öffentlichen Vereinigung IDEA (Internationaler Dialog für Umweltschutz), die auf Initiative der Vizepräsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung Leyla Aliyeva gegründet worden war, und der weltweit führenden Organisation für den Schutz von wilden Katzenarten “Panthera” wurde ein gegenseitiges Verständigungsmemorandum über die Zusammenarbeit unterzeichnet.

Das Dokument wurde von der Gründerin der IDEA, Leyla Aliyeva, und dem Vorsitzenden der Organisation “Panthera”, Thomas S.Kaplan, unterschrieben. Im Memorandum ist die Entwicklung eines Plans für die Bewertung von Lebensbedingungen von Leoparden in Aserbaidschan und den Schutz von dieser bedrohten Population vorgesehen.

Die Organisation “Panthera” wird außerdem aserbaidschanischen Wissenschaftlern bei der Durchführung von Forschungen in Richtung des Schutzes von Leoparden und der Vorbereitung einer Methodik für deren Schutz helfen.

Die Gründerin und Leiterin von IDEA Leyla Aliyeva sagte: “Wir freuen uns, dass wird mit der weltweit führenden Organisation “Panthera” für den Schutz von wilden Katzenarten einen Vertrag über die strategische Zusammenarbeit abgeschlossen haben. “Panthera” hat gute Erfahrungen mit der Umsetzung unseres Programms für den Schutz von Kaukasus-Leoparden und ihrem Ökosystem, die eines der führenden Symbole des Naturerbes von Aserbaidschan sind”.

Anzumerken ist, dass die Anzahl der gefährdeten Arten des Leoparden im Kaukasus im Nahen Osten und Asien weniger als 1000, und im südwestlichen Teil der Kaukasus-Region, an der Grenze Aserbaidschan-Iran etwa 25 ist.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind