POLITIK


IV. Globales Baku Forum hat seine Arbeit beendet

A+ A

Baku, 11. März, AZERTAC

Das IV. Globale Baku Forum zum Thema "Zur mehrpolaren Welt" hat seine zweitägige Arbeit am Freitag, dem 11. März beendet, gibt AZERTAC bekannt.

In den Panelsitzungen des Forums sind interessante Vorträge über aktuelle Themen wie „Iran und Afghanistan. Grundlagen der Sicherheit und Entwicklung der kaspischen Region und Zentralasiens. Welche ist die nächste Region?, "Radikalisierung und Migration als Herausforderung der globalen Sicherheit? , "Energie und die Aussichten für globales Management", "Transformation von einer ungleichen, gespaltenen Welt zu einer gemeinsamen Gesellschaft. Wie?, "Globale Förderung der Menschenrechte und Verstärkung der Informiertheit bezüglich der Genderfragen", "Jugendlichen sprechen, wir hören an", "Rolle des interreligiösen Dialogs in der Lösung von Konflikten", "Migration, Multikulturalismus und Integrationsproblem" angehört und diskutiert.

Das Forum wurde mit einer abschließenden Plenarsitzung "Wie kann man die multipolare Welt im XXI. Jahrhundert aus Konflikten retten? beendet.

Man zeigte sich zuversichtlich, dass die auf dem Forum geführten Diskussionen zur Wiederherstellung der Sicherheit, des Friedens, Stabilität und Gerechtigkeit in der Welt ihren bestimmten Beitrag leisten werden. Die Forumsteilnehmer zeigten Aserbaidschan ihre Dankbarkeit für eine hervorragende Organisation der Veranstaltung und die Gastfreundschaft.

An der Arbeit des IV. Globalen Baku Forums nahmen die Präsidenten von Albanien, Montenegro, Bulgarien, Makedonien, Bosnien-Herzegowina, Georgien, darunter mehr als 300 Vertreter aus 53 Ländern, 27 Ex-Präsidenten und 23 ehemalige Präsidenten- und Ministerpräsidenten teil.

Das Forum kam mit einer Organisationsunterstützung des Internationalen Nizami Ganjavi Zentrumns und in Zusammenarbeit des Staatlichen Komiteen für Arbeit mit Diasporaorganisationen zustande.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind