POLITIK


IV. Runde politischer Konsultationen zwischen Außenministerien von Aserbaidschan und Kolumbien

Baku, 31. Mai, AZERTAC

Minister für auswärtige Angelegenheiten Aserbaidschans Elmar Mammadyarov hat sich im Rahmen seines offiziellen Besuchs in Kolumbien mit der Ministerin für Auswärtige Angelegenheiten, María Ángela Holguín getroffen.

Wie AZERTAC unter Berufung auf den Pressedienst des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten berichtet, fand die vierte Runde der politischen Konsultationen zwischen den Außenministerien Aserbaidschans und Kolumbien statt.

Beim Gespräch betonte man die Notwendigkeit der hochrangigen gegenseitigen Besuche, um politischen Dialog zu stärken und die Beziehungen zwischen den Regierungen der beiden Länder auszubauen. Es wurde hervorgehoben, dass die Aufnahme der Tätigkeit der Botschaft von Kolumbien in Aserbaidschan und diplomatische Vertretung Aserbaidschans in Kolumbien eine weitere Anregung zur dynamischen Entwicklung der bilateralen Beziehungen geben werden.

E. Mammadyarov sagte, dass es gute Möglichkeiten für die Zusammenarbeit der aserbaidschanisch-kolumbianischen interparlamentarischen Freundschaftsgruppe gibt.

E. Mammadyarov gratulierte dem kolumbianischen Volk zur Beilegung des Konflikts auf friedlichem Wege. Er brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass dieses Friedensabkommen zur nachhaltigen Entwicklung im Lande beitragen wird.

Anbetracht dessen, dass der Warenumsatz zwischen beiden Ländern dem Potential nicht entspricht, betont Minister Mammadyarov die Notwendigkeit der Bildung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe für die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Kolumbien im Handels- und Wirtschaftsbereich.

Dann wurde ein “Abkommen über kulturelle Zusammenarbeit zwischen dem Ministerium für Kultur und Tourismus der Republik Aserbaidschan und dem Ministerium für Kultur der Republik Kolumbien“ unterzeichnet.

Im Rahmen des Treffens fand auch die Präsentation der Sammlung von ausgewählten Prosastücken der aserbaidschanischen Klassiker und kolumbianischen Dichter in den spanischen und aserbaidschanischen Sprachen statt.

Nach dem Treffen fand eine gemeinsame Pressekonferenz der Minister.

Die Minister nahmen ebenfalls an einem Arbeitsessen mit Teilnahme von renommierten kolumbianischen Geschäftsleuten teil. E. Mammadyarov informierte kolumbianische Unternehmer ausführlich über Wirtschaftsreformen in Aserbaidschan, die Diversifizierung des Nicht-Ölsektors und beantwortete ihre Fragen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind