KULTUR


Im Fernsehsender euronews eine Sendung über das V.internationale Musikfestival in Gabala ausgestrahlt

A+ A

Gabala, den 5. August (AZERTAG). Im Fernsehsender euronews wurde eine Sendung über das V. internationale Musikfestival in Gabala ausgestrahlt. In der Sendung wird darauf hingewiesen, dass Gabala in Aserbaidschan bereits zum 5. Mal zum internationalen Musikfestival lädt. Dort trifft klassische Musik aus Europa auf traditionelle Klänge der Region.

In der Sendung geht es auch um Arbeiterfamilie Kerimov, die dank diesem Festival die Welt der klassischen Musik vor fünf Jahren entdeckt, und seitdem keine Ausgabe verpasst hat.

“Meine Familie und ich warten schon das ganze Jahr auf dieses Festival. Klassische Musik gefällt uns, sie lässt unsere Seele singen”, teilt Namisat Kerimov seine Eindrücke mit euronews-Reporterin Galina Polonskaya. Die Familie hörte die Ballettsuite “Romeo und Julia” von Sergei Prokofjew. Sie wurde vom Symphonieorchester Neues Russland unter der Leitung des aserbaidschanischen Dirigenten Rauf Abdullayev gespielt. Außerdem auf dem Programm: Pjotr Tschaikowkis Fantasie-Ouvertüre Romeo und Julia.

In der Sendung wird darauf hingewiesen, dass die Geographie des Internationalen Festivals in Gabala jedes Jahr wächst. Großbritannien, Frankreich, USA, Israel – jedes Jahr nehmen mehr Länder am internationalen Musikfestival in Gabala teil. Das Wetter enttäuscht selten, sodass die meisten Proben und Konzerte unter freiem Himmel stattfinden.

In seinem Interview mit euronews-Reporterin G.Polonskaya sagte der aserbaidschanische Dirigenten Rauf Abdullayev so:

“Es geht um die Liebe, das ist Thema des Konzerts. Manchmal ist die Musik tragisch, manchmal nicht. Aber das Hauptthema ist wichtig.”

Im Gespräch mit euronews-Reporterin betonte Cellist Dmitry Yablonsky, dass sein 400 Jahre altes Instrument besser in der Nähe der lokalen Seen klingt. Für den künstlerischen Leiter des Festivals gibt es eine direkte Verbindung zwischen der Musik und der Natur dieser Region:

“Die Proben in der Natur inspirieren mich. Die Natur in Aserbaidschan ist einzigartig. Es gibt neun Klimazonen. Unsere Berge sind bis zu 5000 Meter hoch. Wir haben die Berge in die Konstruktion der Bühne miteinbezogen. Sie ist so angeordnet, dass die Künstler und nicht das Publikum die Berge sehen können. Die Besucher sehen die Hotels in der Umgebung, wir genießen die Gipfel.”

Auf der Bühne in den Bergen wird nicht nur Klassik, sondern auch traditionelle aserbaidschanische Musik gespielt. Ein Stil, der auf Improvisation beruht. Mansum Ibrahimov ist einer der Sänger der Mugham-Opern.

euronews-Reporterin Galina Polonskaya:

“Kann man klassische Musik und Mugham kombinieren?”

Mugham-Sänger Mansum Ibrahimov sagt:

“Beide Musikstile kommen aus alten Zeiten. Klassische Musik und Mugham haben für die Menschen in unserem Land fast den gleichen Wert. Die Wurzeln unserer Musik liegen in der Mugham-Form. Deshalb wollen wir sie allen Musikern vorführen, die hierherkommen.”

Sie hat zahlreiche Auszeichnungen wie den Chopin-Preis oder die Goldene Stimmgabel der französischen Zeitschrift Diapason gewonnen: Die türkische Pianistin Idil Biret spielt auf der ganzen Welt. Dieses Jahr hat sie Gabala entdeckt:

“Diese Berge, diese kreative Schönheit. Es ist unmöglich, sich nicht davon inspirieren zu lassen.”

Ehrengast der 5. Ausgabe des Festivals ist das Jerusalemer Symphonieorchester. Es feiert seinen 75. Geburtstag und spielt zusammen mit prominenten Musikern aus der ganzen Welt, wie Jan Latham Koenig. Laut dem Dirigenten aus Großbritannien entscheidet das Publikum über den Verlauf eines Konzerts:

“Eine Sache, die ich als Musiker gelernt habe, ist nie das Publikum zu unterschätzen. Die Zuhörer sind nicht dumm, sie sind vielleicht nicht gut über das Stück oder die Musik informiert, aber sie haben einen Instinkt für das, was wir spielen und ob es gelingt.”

Dieses Jahr spielen Musiker aus über 30 Ländern beim Gabala-Musikfestival. Die Veranstaltung läuft noch bis zum 6. August.

Weitere Infos über Sendung im Internet:

http://de.euronews.com/2013/08/03/5-festival-in-gabala-musik-laesst-die-seele-singen/

www.gabalafestival.com

Das Programm finden Sie unter:

www.gabalafestival.com/program2013.html

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind