GESELLSCHAFT


Im Justizministerium ein Treffen mit dem Botschafter Italiens in Aserbaidschan stattgefunden

A+ A

Baku, den 5. Februar (AZERTAG). Der Minister für Justiz, Vorsitzender des Richterrats Fikrat Mammadov hat sich mit dem Botschafter Italiens in unserem Land Giampaolo Cutillo getroffen.

Wie AZERTAG unter Berufung auf den Pressedienst des Justizministeriums mitteilt, betonte der Minister auf dem Treffen gute Freundschaftsbeziehungen und eine aktive Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Italien wies auf eine besondere Rolle der gegenseitigen Besuche von Staats -und Regierungschefs der beiden Länder in der Entwicklung der bilateralen Beziehungen hin. Hiernach sagte F. Mammadov, dass im Jahr 2005 zwischen den Justizministerien der beiden Länder unterschriebenes Memorandum über gegenseitiges Verständnis einen weiteren Anstoß zur Erweiterung von Beziehungen im Justizbereich gegeben hat.

Minister informierte über Rechts -und Justizreformen, die unter Leitung des Präsidenten Ilham Aliyev in Aserbaidschan geführt werden und betonte das Vorhandensein von großen Chancen für den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit, die Bedeutung eines Erfahrungsaustausches für beide Seiten.

Der Botschafter stellte fest, dass Aserbaidschan ein wichtiges Land für Italien ist, und die Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern auch weiterhin erfolgreich expandiert wird. Der italienische Diplomta unterstrich eine dynamische Entwicklung unseres Landes und zeigte sich zuversichtlich, dass er alles in seiner Macht Stehendes für die Weiterentwicklung der Beziehungen im rechtlichen Bereich tun wird.

Der Gast machte sich nach dem Treffen im Ministerium mit dem Museum für Justizgeschichte vertraut.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind