KULTUR


Im US-Kongress findet eine Veranstaltung mit dem Namen „Eine Reise in aserbaidschanische Kultur" statt VIDEO

A+ A

Baku, 22. Oktober, AZERTAC

Am 21. Oktober hat im US-Kongressgebäude in Washington gewidmet dem Beginn einer virtuellen Ausstellung www.AzerbaijaniArtifacts.com eine Kulturveranstaltung mit dem Namen „Eine Reise in aserbaidschanische Kultur" stattgefunden.

Mit Organisationsunterstützung des Staatsrates für die Förderung der Nicht-Regierungsorganisation (NRO) beim Präsidenten der Republik Aserbaidschan wurde bei der von der Stiftung „Karabach“ ausgerichteten Veranstaltung“ Bilder, historische Karten sowie Exponate, die während des armenisch-aserbaidschanischen Konflikts zerstört wurden, ausgestellt.

Exekutivdirektorin der Stiftung „Karabach“, Diana Altman, erklärte die Nacht für eröffnet. Sie bedankte sich bei den Sponsoren und Volontären für die Unterstützung der Durchführung der Veranstaltung.

Der aserbaidschanische Botschafter in den Vereinigten Staaten, Elin Suleymanov, trat auch bei der Veranstaltung auf.

Die Nacht setzte mit Auftritt des in den USA lebenden populären Kamantscha-Spieler, Imamyar Hasanov, fort.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind