WIRTSCHAFT


In Aktau werden Energiestrategien von SOZ- Mitgliedsstaaten diskutiert VIDEO

A+ A

Aktau, 9. November, AZERTAC

In der kasachische Stadt Aktau hat unter der Schirmherrschaft des Geschäftsrates von der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) die fünfte internationale Konferenz „Kaspisches Paradigma/SOZ- Energieforum" ihre Arbeit begonnen.

AZERTAC wurde zum Medienpartner der Konferenz gewählt. Auf der Konferenz, zu der sich die Führungskräfte, Wissenschaftler, Politiker, Experten und Vertreter von Staatsorganen, Unternehmen und Nicht-Regierungsorganisationen versammelten, werden eine Reihe von Fragen, einschließlich die nationalen Energiestrategien von SOZ-Mitgliedsstaaten, internationale Projekte auf dem Gebiet der traditionellen und alternativen Energiequellen diskutiert.

Der Abteilungsleiter im SOZ- Businessclub Igor Kolesov betonte die Bedeutung der Konferenz in Bezug auf die Besprechung eines bilateralen und multilateralen Dialogs und der Zusammenarbeit.

Vorsitzender des Ausschusses für nationale Angelegenheiten der russischen Staatsduma Gadzhimet Safaraliyev zeigte sich zuversichtlich, dass die Konferenz ihren Beitrag zur Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den SOZ-Mitgliedsländern leisten wird.

Weitere Redner wiesen auf die Bedeutung von Ressourcen der Kaspi-Region in Bezug auf die Sicherung der Energieversorgung vieler Länder hin.

Die Konferenzteilnehmer diskutieren auch die Aussichten für Tourismus, Verkehr und humanitäre Zusammenarbeit.

Kamilla Aliyeva, AZERTAC

Aktau

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind