KULTUR


In Baku Denkmal von Raschid Behbudov errichtet

A+ A

Baku, 14. Juni, AZERTAC

In Baku, der Hauptstadt von Aserbaidschan führt man Arbeiten an der Errichtung eines Denkmals von Raschid Behbudov, dem weltberühmten aserbaidschanischen Sänger, Volksänger der UdSSR durch.

AZERTAC zufolge ist das Denkmal am Eingang des Staatlichen Gesangstheaters in Baku errichtet worden. Der Autor des Denkmals ist Volkskünstler, Bildhauer Fuad Salayev

Raschid Behbudov wurde am 14. Dezember 1915 in Tiflis geboren. Er war ein aserbaidschanischer Sänger und Schauspieler. Er sang unter Anderem auf aserbaidschanisch, russisch, persisch, türkisch, Hindi, Urdu und Bengali.

Seine musikalischen Werke reichten von klassischen Darbietungen bis hin zu lyrischen Liedern. Behbudovs stimmliches Talent ermöglichte es ihm, als Musiker über den "Eisernen Vorhang" der Sowjetunion hinaus zu reisen, wodurch er in mehreren Ländern Europas, Asiens und Lateinamerikas herumreiste (u. a. in China, Indien, Japan, dem Iran, der Türkei und Argentinien).

Im Jahr 1966 gründete er das Staatliche Gesangstheater, das heute nach ihm benannt ist, und war dort als Solist und Kunstleiter tätig.

Raschid Behbudov starb am 9. Juni 1989 in Baku.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind