POLITIK


In Baku findet XIII. Internationale Konferenz von Ombudsleuten statt VIDEO

A+ A

Baku, 12. November, AZERTAC

Am 12. November hat in Baku die XIII. Internationale Konferenz der Ombudsleute ihre Arbeit begonnen.

Wie AZERTAC mitteilte, wurde die Konferenz zum Thema “Die Rolle der Zusammenarbeit der nationalen und internationalen Organisationen bei der Gewährleistung der Verfassungsrechte und Freiheiten” dem 20. Jahrestag der Verabschiedung der Verfassung der Republik Aserbaidschan, dem 70. Jahrestag der Gründung der Vereinten Nationen und der UNESCO gewidmet.

An der Konferenz, die mit Unterstützung der UNESCO organisiert wurde, nahmen die Ombudsleute und ihre Vertreter aus mehr als 10 Ländern von Europa, Asien und Afrika, die internationalen Menschenrechtsexperte, darunter die Vertreter der internationalen Organisationen, die prominenten Rechtswissenschaftler, teil.

Auf der Konferenz traten der Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan für sozial-politische Angelegenheiten Ali Hasanov, der Vorsitzende des Verfassungsgerichts Farhad Abdullayev, die Präsidentin des Fonds für türkisches Kulturerbe, Günay Afandiyeva auf.

Zum Abschluß der Konferenz wird die Annahme eine Bakuer Erklärung erwartet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind