WIRTSCHAFT


In China wächst die Furcht vor einer Schuldenkrise der Unternehmen

A+ A

Baku, den 7. März (AZERTAG). In China wächst die Furcht vor einer Schuldenkrise der Unternehmen. Zum ersten Mal blieb jetzt ein Solarausrüster die fällige Zinszahlung für eine Anleihe schuldig. Experten sehen bereits zahlreiche chinesische Firmen am Abgrund.

Der chinesische Solarausrüster Chaori Solar kann als erstes Unternehmen im Land seine Anleihezinsen nicht mehr bezahlen. Shanghai Chaori Solar Energy Science & Technology Co, ein Hersteller von Solar-Zubehör, habe am Freitag seine fälligen Zinszahlungen auf eine Anleihe nicht leisten können, teilte der Aufsichtsrats-Sekretär des Unternehmens, Liu Tielong, mit. Der schwer verschuldete Konzern hatte bereits am Dienstag gewarnt, dass er Schwierigkeiten habe, seine Zinszahlungen in Höhe von umgerechnet rund 10,6 Millionen Euro zu begleichen.

Das Ausmaß des Zahlungsausfalls hält sich zwar in Grenzen. Es ist aber nach Angaben der Ratingagentur Moody's das erste Mal, dass ein chinesisches Unternehmen eine auf dem Festland gehandelte Anleihe nicht mehr bedienen kann.

Bisher haben die chinesische Regierung und staatliche Banken dafür gesorgt, dass selbst wenig kreditwürdige Schuldner über die Runden kamen, indem sie ihnen Rettungshilfen beisteuerten oder Tilgungsfristen verlängerten. Das hielt die Kosten der Kreditaufnahme für bereits hoch verschuldete Unternehmen niedrig. Doch inzwischen mehren sich die Anzeichen, dass Peking langsam umsteuern will.

Zwischen Ende 2007 und Ende Januar dieses Jahres hat sich die Summe offener Unternehmensanleihen auf 8,7 Billionen Yuan mehr als verzehnfacht. Selbst schwache Kreditnehmer kamen zu relativ niedrigen Zinsen noch an Geld. Die staatliche Einmischung führte dazu, dass viele Investoren chinesischen Unternehmen weiterhin Geld liehen und so das chinesische Wachstum antrieben. Viele nahmen implizit an, sie hätten mit dem Kauf der Anleihen eine staatliche Garantie erworben.

Gerade in den vergangenen Wochen sind aber die Zweifel an der Wirtschaftskraft Chinas stark gewachsen. Beobachter fragen sich, welche Auswirkungen das langsamere Wirtschaftswachstum auf die zunehmende Verschuldung einiger chinesischer Unternehmen sowie von Finanzvehikeln mit Verbindungen zu örtlichen Kommunen hat. Die Ratingagentur Standard & Poor's schätzt, dass die Verschuldung der chinesischen Unternehmen im Jahr 2014 auf 13,8 Billionen US-Dollar steigen könnte. Damit wären chinesische Konzerne noch stärker verschuldet als amerikanische, die zurzeit die höchste Schuldenlast der Welt aufweisen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind