KULTUR


In Mailand sich eine Ausstellung von jungen aserbaidschanischen Künstlern eröffnet

A+ A

Rom, den 25. November (AZERTAG). Am 23. November hat sich in der Milaneser Bibliothek „Chiesa Rossa“ eine Gemäldeausstellung der jungen aserbaidschanischen Künstler organisiert durch die Assoziation der aserbaidschanischen Kultur in Mailand und das Zentrum für sozial-psychologische Rehabilitation von Jugendlichen „Dirtschalisch“ eröffnet.

Bei der Organisation der Ausstellung haben zugleich das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Ministerium für Kultur und Tourismus, darunter Geschlossene Aktiengesellschaft „AZAL“ ihre Hilfe geleistet.

Die Ausstellung eröffnete der Angehörige der Botschaft unseres Landes in Rom Zaur Farchadov und informierte in seiner Rede detailliert über unsere Kultur.

Dann präsentierten Schauspieler des Aserbaidschanischen Staatlichen Puppentheaters namens Abdulla Schaig italienischen Kindern eine Vorstellung „Tik-Tik-Chanum“.

Dann waren im Namen der Botschaft Aserbaidschans und des Zentrums für sozial-psychologische Rehabilitation von Jugendlichen „Dirtschalisch“ den Ausstellern die Zertifikate und Plaketten überreicht.

Die Ausstellung dauert bis 29. November.

Magsud Dadaschov

EB von AZERTAG

Rom

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind