POLITIK


In Neu-York fand auf die Initiative Aserbaidschans eine Sitzung zum Thema „Verstärkung der partnerschaftlichen Beziehungen statt“

A+ A

Baku, den 30. Oktober (AZERTAG). Auf Initiative der Republik Aserbaidschan fand am 28. Oktober in Neu-York eine Sitzung zum Thema „Verstärkung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen der Organisation der Vereinten Nationen (UNO) und Organisation für Islamische Zusammenarbeit“(OIC) statt. 

Wie AZERTAG unter Berufung auf den Pressedienst des Außenministeriums berichtet, sei das Ziel der Sitzung die Besprechung von aktuellem Stand der Zusammenarbeit im Bereich der Erhaltung von internationalen Frieden und Sicherheit zwischen UNO und OIC, sowie die Abhaltung der Diskussion um die Fragen der Durchführung von Veranstaltungen verbunden mit weiterer Verstärkung der partnerschaftlichen Beziehungen.

An der Sitzung, die unter der Leitung des Außenministers der Republik Aserbaidschan Elmar Mammadyarov stattfand, nahmen UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und OIC-Generalsekretär Ekmaleddin Ichsanoglu darunter hochrangige Vertreter des UN-Sicherheitsrates teil.

Die Generalsekretäre der beiden Organisationen erzählten über die globalen und regionalen Prozesse zu einer Reihe der Probleme, die auf der internationalen Tagesordnung stehen, unterstrichen die Wichtigkeit der engen Zusammenarbeit der UNO mit entsprechenden zwischenstaatlichen Organisationen für Suche von Lösungswegen dieser Probleme.

Der OIC-Generalsekretär legte in seiner Rede einen besonderen Wert auf den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach- Konflikt, äußerte seine Beunruhigung wegen einer fortwährenden Besatzung aserbaidschanischer Territorien durch Armenier.

Der Minister Elmar Mammadyarov sagte, dass die Organisation für Islamische Zusammenarbeit für die letzten Jahre als wichtiger Partner der Organisation der Vereinten Nationen für Gewährleistung des internationalen Friedens und der Sicherheit und die Verbreitung der Weltkultur auf globaler Ebene eintrat.

Der Leiter der außenpolitischen Behörde Aserbaidschans erzählte von einem großen Beitrag der islamischen Kultur zur Wissenschaft und Bildung und hob hervor, dass der Islam eine der Religion ist, die andere Religionen und Konfessionen respektiert.

Und in der Erklärung des Vorsitzenden des UN-Sicherheitsrates wurde die aktuelle Situation der Zusammenarbeit zwischen UNO und OIC begrüßt, die Wichtigkeit der Verstärkung von dieser Kooperation betont.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind