POLITIK


In Stockholm Kundgebung von Vertretern türkischer und aserbaidschanischer Diaspora stattgefunden

A+ A

Stockholm, den 12. März (AZERTAG). In Stockholm wurde vor dem Gebäude des schwedischen Parlaments von Vertretern der türkischen und aserbaidschanischen Diaspora eine Kundgebung organisiert.

Die Teilnehmer der Kundgebung protestierten gegen die Anerkennung des ausgedachten „Genozides an Armeniern“.

Die Demonstranten betonten, dass die Anerkennung des sogenannten „Völkermordes an Armeniern“ durch das schwedische Parlament im Jahr 2011 ein politisch gerichteter Schritt ist, der auf die Ausübung eines Drucks auf die Türkei und Irreführung der Weltöffentlichkeit gezielt ist.

Die Teilnehmer der Protestaktion verteilten an die Passanten der Broschüren, die von den Wahrheiten über die Ereignisse jener Jahre erzählen. Darüber hinaus wurden an schwedische Parlamentarier mehr als 350 Briefe gerichtet.

Zum Abschluß der Demonstration wurde von Teilnehmern ein Appell ans schwedische Parlament gerichtet.

Rauf Aliyev

EB von AZERTAG

Stockholm

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind