KULTUR


In der UNESCO hat eine Veranstaltung zum Novruz-Fest stattgefunden

A+ A

Paris, 26. März, AZERTAC 

Mit Organisation von ständigen Vertretungen Aserbaidschans, der Türkei und Kasachstans bei der UNESCO und unter Mitwirkung der Organisation TÜKSOY hat in der Residenz der Struktur eine Veranstaltung zum Novruz-Fest und dem 70. Jahrestag der UNESCO stattgefunden.

Vor dem Beginn der Veranstaltung ehrte man mit einer Schweigeminute das Andenken an die Menschen, die beim Absturz des Airbusses A320 im Südosten von Frankreich ums Leben gekommen waren.

Der Direktor des Unesco-Welterbezentrums, Kishore Rao, sagte, dass Novruz das gegenseitige Verständnis zwischen den Nationen, die Toleranz und den Dialog fördert, die Völker zum Frieden, Humanismus, der Einheit und Freundschaft aufruft.

Es wurde auch hervorgehoben, dass Novruz seit 2010 auf Beschluss der 64. Generalversammlung der Vereinten Nationen als internationaler Nouruz-Tag anerkannt ist und jedes Jahr am 21. März gefeiert wird. Die Generalversammlung stellte in ihrer Erklärung fest, dass „Novruz ein Frühlingsfest ist, das von mehr als 300 Mio. Menschen seit mehr als 3000 Jahren auf der Balkanhalbinsel, in der Schwarzmeerregion, im Kaukasus, in Zentralasien und im Nahen Osten gefeiert wird. Am 30. September 2009 hatte die UNESCO den Novruz-Tag in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen. Aserbaidschan ist als einer von Hauptinitiatoren.

Der Generalsekretär der TÜRKSOY, Dusen Kaseinov, sprach in seiner Rede über die Aktivitäten der von ihm geleiteten Organisation und sagte, dass der Hauptzweck der Einrichtung ist, die kulturellen Werte von Türkvölkern der Welt zu fördern.

Im Anschluss wurde ein Konzert mit der Teilnahme von Künstlern der türkischsprachigen Völker gegeben. Im Konzert wurden mehr als 100 Lieder und Volkstänze von Türkvölkern dargeboten. Die Auftritte von dem aserbaidschanische Aschyg Ali Guliyev und dem Volkstanz-Ensemble „Jangi“ wurden vom Publikum mit großem Interesse aufgenommen.

Am Ende der Veranstaltung kostete man die Küchen von türkischsprachigen Völkern.

Asgar Aliyev

Sonderkorrespondent von der AZERTAC

Paris

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind