POLITIK


Ion Alexandru Giboi: Baku ist eine meiner Lieblingsstädte

A+ A

Bukarest, 23. November, AZERTAC

Auf dem V. Kongress der Nachrichtenagenturen in Baku fand ein ausführlicher und sehr nützlicher Gedankenaustausch über die Lösungswege der Herausforderungen statt, mit denen die Massenmedien in der modernen Zeit konfrontiert sind. Der Kongress war eine sehr gute Plattform für die Diskussion von aktuellen Problemen der modernen Medien und hatte uns eine gute Gelegenheit für einen effektiven Erfahrungsaustausch geboten. Ich bin zuversichtlich, dass diese Diskussionen, Erfahrungsaustausche zu guten Ergebnisse führen werden.

Das sagte Teilnehmer des Kongresses, Generaldirektor der rumänischen nationalen Nachrichtenagentur AGERPRES Ion Alexandru Giboi im Interview mit einem AZERTAC-Sonderkorrespondenten.

Generaldirektor sagte, dass alle Teilnehmer des Kongresses und der XVI. Generalversammlung der ОАNА (Organisation der Asien-Pazifischen Nachrichtenagenturen) mit einer perfekten Organisation der beiden Veranstaltungen zufrieden gewesen waren. Er bedankte sich beim aserbaidschanischen Präsidenten, der Heydar Aliyev Stiftung und der AZERTAC für hohe Gastfreundschaft und gute Organisation der Veranstaltungen.

Ion Alexandru Giboi äußerte sich lobend über die Eröffnungsrede von Präsident Ilham Aliyev und wies darauf hin, dass der Staatschef bei seiner Rede sehr wichtige Probleme ansprach und auf den konkreten Fakten beruhte.

AGERPRES-Generaldirektor sagte: "Es war nicht mein erster Besuch in Aserbaidschan. Jedesmal, wenn ich nach Aserbaidschan reise, bin ich von großen Änderungen in der aserbaidschanischen Hauptstadt wirklich sehr beeindruckt. Baku ist eine meiner Lieblingsstädte. Aserbaidschan ist ein befreundetes Land für Rumänien, hat eine sehr reiche Kultur und alte Geschichte. In diesem Sinne sollte sein touristisches Potenzial besonders gefördert werden. Solche Veranstaltungen in Baku sind auch in dieser Hinsicht von großer Bedeutung.“

Igbal Hajiyev, AZERTAC

Bukarest

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind