WELT


Iran: Hassan Rohani gewinnt Präsidentschaftswahl

Teheran, 20. Mai, AZERTAC 

Hassan Rohani hat die Präsidentenwahl in Iran gewonnen. Der 68-Jährige setzte sich laut amtlichem Endergebnis mit 57 Prozent der Stimmen gegen den erzkonservativen Gegenkandidaten Ebrahim Raisi durch, der lediglich 38 Prozent der Stimmen erhielt. Das gab Innenminister Abdolresa Rahmani Fasli bekannt. Die restlichen fünf Prozent gingen demnach an die beiden anderen Kandidaten.

Das Staatsfernsehen gratulierte Rohani zum Sieg. Demnach entfielen auf den moderaten Amtsinhaber 22,8 Millionen Stimmen, während für Raisi 15,5 Millionen Wahlberechtigte stimmten.

Laut Innenministerium stimmten insgesamt knapp 40 der 56,4 Millionen Wahlberechtigten ab - das entspricht einer Wahlbeteiligung von ungefähr 70 Prozent. Die Behörde hatte die Abstimmung wegen des großen Andrangs in der Nacht verlängert. Bei der Wahl ging es um die Fortsetzung der von Rohani verfolgten Reformpolitik, die den Iranern mehr Freiheit und eine Erholung der Wirtschaft bringen soll.

Rohanis Amtszeit läuft nun bis 2021. Es ist die zwölfte Präsidentenwahl seit der sogenannten Islamischen Revolution im Jahr 1979.

Rabil Katanov, Teheran

AZERTAC

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind