WELT


Istanbul: Türkei eröffnet dritte Bosporusbrücke

A+ A

Baku, 25. August, AZERTAC

Am morgigen Freitag weiht der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die dritte Brücke über den Bosporus ein, die im Norden der Meerenge eine Straßenverbindung schafft. Die Hänge- und Schrägseilbrücke ist 1408 m lang, 322 m hoch, verfügt über acht Autobahnspuren sowie zwei Gleistrassen und ist die längste Brücke ihrer Art auf der Welt. Der Bau der Yavuz-Sultan-Selim-Brücke hat keine vier Jahre gedauert und soll etwa 3 Mrd. USD gekostet haben.

Die neue Straßenverbindung soll dazu beitragen, den Verkehrsinfarkt in der Millionenmetropole abzuwenden, indem sie das eigentliche Stadtgebiet von Istanbul in einem großen Bogen im Norden umgeht. Sie ist Teil des 414 km langen Autobahnrings um Istanbul.

Über den Bosporus führen bereits zwei Brücken. eine wurde 1973 eröffnet, eine 1988. Weitere Großprojekte der Türkei zur Verbesserung der Infrastruktur sind ein Autotunnel unter dem Bosporus und ein Großflughafen in Istanbul, der dann der dritte Airport der Stadt ist. Einen Bahntunnel unter der Meerenge gibt es bereits seit 2013.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind