WELT


Istanbul: "Der Kampf gegen den Terrorismus ist eine nationale Verantwortung."

A+ A

Istanbul, 19. März, AZERTAC 

Vizepremier und Regierungssprecher Numan Kurtulmuş hat gesagt, die Türkei werde sich dem Terror nicht gewöhnen und keine Zugeständnisse machen. „Sie versuchen, ihren verräterischen Plan zu verwirklichen. Aber alles ist nutzlos. Das Volk wird sich euch niemals ergeben und bis zum jüngsten Tag in Einheit und Frieden zusammenleben. Der Kampf gegen den Terrorismus ist eine nationale Verantwortung“, lauteten die Worte von Kurtulmuş.

Vizepremier Yalçın Akdoğan sagte, „unschuldige Menschen zu ermorden ist eine Kriegserklärung an die Menschheit. Ich verfluche jede Art von Terrorismus.“

Unterdessen ließ sich Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan, der sich in Istanbul aufhält, von Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu informieren. Davutoğlu hielt mit einigen Ministern eine außerordentliche Sitzung ab und bewertete die Lage.

Parteisprecherin Selin Sayek Böke von der Republikanischen Volkspartei CHP sprach ihr Beileid für die Opfer aus und wünschte den Verletzten baldige Genesung.

Der 11. Staatspräsident Abdullah Gül schrieb auf Twitter, „Ich verurteile diesen Terroranschlag, dessen Ziel Zivilisten waren, aufs Schärfste“.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind