SPORT


Jugend-und Sportminister inspiziert Vorbereitungen zum Finale der “Baku World Challenge” aus der Blancpain Sprint Series

A+ A

Baku, 1. November, AZERTAG.

Die besten GT3-Fahrer der Welt treffen sich dieses Wochenende in Baku zum Finale der “Baku World Challenge” aus der Blancpain Sprint Series (BSS).

Azad Rahimov, der Jugend-und Sportminister und Anar Alakbarov, Präsident der Aserbaidschanischen Automobilföderation machten sich mit Vorbereitungen der Teams zum Wettbewerb vertraut, teilt die Nachrichtenagentur AzerTag mit.

Es wurde festgestellt, dass dass am Finale der “Baku World Challenge” 15 internationale Teams mit 30 Autos, 10 Fahrer bei einem Formel- 1-Rennen und 5 Fahrer beim Driften teilnehmen.

Bereits zum dritten Mal treffen sich die besten GT3-Teams Europas am Kaspischen Meer, um an einem Demolition Derby am inoffiziellen GT3-Europafinale teilzunehmen. Dabei geht es nicht nur um Meisterschaftspunkte für die Blancpain GT Series, sondern auch um viel Preisgeld. Der Sieger wird mit 100.000€ belohnt, der Zweitplatzierte mit 50.000€ und der Drittplatzierte mit 25.000€.

Das Finale der “Baku World Challenge” aus der BSS wird in Fernsehkanälen von 175 Ländern der Welt live übertragen werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind