POLITIK


Kolumbien ist am Ausbau der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan interessiert

A+ A

Baku, 1. September, AZERTAC

Der aserbaidschanische stellvertretende Außenminister, Khalaf Khalafov, ist mit dem zu Besuch in Aserbaidschan weilenden Abteilungsleiter für Europa des Außenministeriums von Kolumbien, Juan Guillermo Castro Benetti, zusammengetroffen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC fand beim Treffen ein Gedankenaustausch über die Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Kolumbien sowie die Aussichten für die künftige Zusammenarbeit statt. Die Seiten wiesen auf die Wichtigkeit der Entwicklung eines Mechanismus für politische Konsultationen zwischen den beiden Ländern sowie die Bedeutung der Zusammenarbeit in internationalen Organisationen und die Intensivierung von hochrangigen gegenseitigen Besuchen hin.

Kh. Khalafov sagte beim Gespräch, es gebe ein großes Potenzial für die Expansion von Aserbaidschan-Kolumbien Beziehungen in den Bereichen Energie, Handel, Landwirtschaft, Informationstechnologien einschließlich in humanitären und kulturellen Sphären. Der stellvertretende Minister betonte die Bedeutung des weiteren Ausbaus der gegenseitigen Beziehungen.

Der stellvertretende Minister Kh. Khalafov gab detaillierte Informationen über die armenischen Aggression gegen Aserbaidschan und ging davon aus, dass dieser Konflikt eine ernsthafte Bedrohung für die Region darstellt, die Entwicklung der Region behindert. Der Konflikt kann nur auf Grund der Normen und Grundsätze des Völkerrechts, der territorialen Integrität und der Unverletzlichkeit der Grenzen von Aserbaidschan gelöst werden, fügte er hinzu. Kh. Khalafov schätzte die Unterstützung der kolumbianischen Seite für faire Position von Aserbaidschan im armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt hoch ein.

Juan Guillermo Castro Benetti zeigte sich zufrieden über seine Reise nach Aserbaidschan und seinerseits sagte, sein Land sei am Ausbau der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan in den Bereichen Landwirtschaft, Energie, Tourismus, Kultur und in anderen Bereichen sowie der Durchführung gemeinsamer Projekte interessiert.

Die Seiten tauschten sich zugleich über regionale und globale Fragen von gemeinsamem Interesse aus.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind