POLITIK


Lettland: Eine Verständigung über neues Rahmenabkommen mit Aserbaidschan ist wichtig

A+ A

Riga, 27. Januar, AZERTAC

Im Sejm der Republik Lettland haben außenpolitische Debatten stattgefunden.

An jährlichen Debatten nahmen der Ministerpräsident, Sprecher von Sejm, Regierungsmitglieder, Vertreter des in diesem Land akkreditierten diplomatischen Korps teil. Den Debatten wohnte auch Botschaftsrat Aserbaidschans in Lettland Gäray Muradov bei.

Vorsitzende der Kommission für europäische Angelegenheiten Lolita Čigāne erinnerte bei der Eröffnung der Debatte an die Risiken, die in der Beilegung der Flüchtlingskrise eine falsche Lösung nach sich ziehen kann.

Der Außenminister Lettlands Edgars Rinkēvičs bemerkte in seiner Rede das Thema der Umsetzung der Politik der Östlichen Partnerschaft und wies darauf hin, dass Aserbaidschan der wichtige Partner für Lettland ist. Daher verwies er auf die Wichtigkeit der Erzielung einer Verständigung über ein neues Rahmenabkommen mit Aserbaidschan.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind