POLITIK


Magazin "American Thinker": Armenien hält ein Fünftel des Staatsterritoriums von Aserbaidschan besetzt

A+ A

Baku, 22. April, AZERTAC

Im US-amerikanischen elektronisches Magazin "American Thinker" ist ein Artikel über den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach Konflikt veröffentlicht worden.

Der Autor des Artikels ist Raul Lowery Contreras. Im Artikel geht es ausführlich um die aktuellen Zusammenstöße, die sich in der armenisch besetzten Region Berg-Karabach ereigneten, sobald der vor kurzem in den USA stattgefundene Nukleargipfel beendet hatte. Der Autor erinnert in seinem Artikel daran, dass ein Waffenstillstand vor 22 Jahren unterzeichnet wurde, und ein Fünftel des Staatsterritoriums von Aserbaidschan sich unter armenischer Kontrolle befindet.

Er schreibt, dass es Anfang April zu bewaffneten Zusammenstößen zwischen armenischen und aserbaidschanischen Militärs gekommen waren. Die Ereignisse traten in den armenisch annektierten Gebieten Aserbaidschans ein. Bei den Gefechten hatte es auf beiden Seiten Tote gegeben. Aserbaidschan befreite bei diesen Zusammenstößen einige strategische Anhöhen. Der Autor geht davon aus, dass diese armenisch besetzte Gebiete international anerkannte Territorien Aserbaidschans sind.

Der Autor macht darauf aufmerksam, dass Aserbaidschan enger Verbündeter der Vereinigten Staaten im Kampf gegen Terrorismus ist, aserbaidschanische Soldaten im Bestandteil der Friedentruppen ihren wesentlichen Beitrag zu friedensstiftenden Operationen in Afghanistan leisten.

Der Autor erinnerte auch über die Resolutionen des UN-Sicherheitsrats, in denen der bedingungslose Abzug der armenischen Streitkräfte von den besetzten Gebieten Aserbaidschans gefordert wird. Im Artikel hob man hervor, dass eine Million Bürger Aserbaidschans als Folge der armenischen Annexionspolitik aus ihren ständigen Wohngebieten vertrieben wurden.

Der Autor stellt fest, dass Armenien seit mehr als 20 Jahren die aserbaidschanischen Territorien besetzt hält. Es wäre Anfang April zu keinen Zusammenstößen gekommen, falls Armenien diese Resolutionen der Vereinten Nationen erfüllt hätte. In diesem Sinne unterstützen die USA die gerechte Position von Aserbaidschan, so "American Thinker".

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind