POLITIK


Medien spielen eine wichtige Rolle in der Entwicklung von Aserbaidschan-Russland Beziehungen VIDEO

A+ A

Baku, 11. März, AZERTAC

Angesichts von Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit und anderen Formen der religiösen Intoleranz ist die Rolle von Medien nicht zu vermeiden. Die Medien spielen heute eine sehr große Rolle in der Entwicklung der auf gegenseitigem Vertrauen beruhenden Beziehungen zwischen den aserbaidschanischen und russischen Gesellschaften.

Dieser Gedanke wurde Leitmotiv eines Treffens von Generaldirektor der Nachrichtenagentur AZERTAC Aslan Aslanov mit dem Abgeordneten der Staatsduma der Russischen Föderation, Leiter der russisch-aserbaidschanischen interparlamentarischen Freundschaftsgruppe, Dmitry Savelyev, der Direktorin des russisch-aserbaidschanischen Freundschaftszentrums Nataliya Krasovskaya und Pressesprecherin dieses Zentrums Galina Gerasimova.

Generaldirektor Aslan Aslanov informierte russische Gäste über die Arbeit der Agentur, die ein aktives Mitglied einer Reihe von internationalen und regionalen Nachrichtenorganisationen ist. Es wurde festgestellt, dass AZERTAC heute in sieben Sprachen kontinuierlich Informationen und in fünf Sprachen ihre Videonachrichten und Infografiken verbreitet.

A.Aslanov wies auf die große Rolle von der AZERTAC und der russischen Nachrichtenagentur TASS in der Stärkung der freundschaftlichen Beziehungen und nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Russland hin. Die Agenturen der beiden Länder legen großen Wert auf die Verbreitung von objektiven Informationen über unsere Länder und Gesellschaften, sagte A.Aslanov.

Dmitry Savelyev teilte seine Eindrücke über die Teilnahme am IV. Globalen Baku Forum und sagte, dass Baku in den letzten Jahren zu einem Ort für die Diskussion von aktuellen Themen der modernen Zeit geworden ist. Ein wichtiger Aspekt ist es, dass ebenfalls junge Menschen an diesen Diskussionen aktiv beteiligt sind, sagte der russische Gast. Er verwies auch auf das zunehmende Interesse für Aserbaidschan und betonte das touristische Potenzial des Landes der Feuer.

Nataliya Krasovskaya sagte ihrerseits, dass die ersten Europaspiele Aserbaidschan eine Gelegenheit gegeben hatte, sich der Welt zu präsentieren. Sie erinnerte an den Beitrag der First Lady von Aserbaidschan Mehriban Aliyeva zu einer erfolgreichen Durchführung dieser Spiele. N.Krasovskaya sagte, dass in Moskau eine Niederlassung des Internationalen Multikulturalismus-Zentrums eröffnet ist und sie zur Leiterin dieer Filiale ernannt wurde.

Am Ende wurden russischen Gästen Bücher über AZERTAC präsentiert.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind