WELT


Microsoft verschenkt Windows

A+ A

Baku, den 3. April (AZERTAG). Im Kampf um Marktanteile bei Smartphones und Tablets nimmt Microsoft sich ein Beispiel an Google. Für kleine Geräte wird Windows künftig an Hardware-Hersteller verschenkt. Windows-Handys sollten damit deutlich günstiger werden.

Microsoft bricht zur Aufholjagd bei Smartphones und Tablets mit einer Tradition. Hersteller können das Betriebssystem Windows und Windows Phone künftig bei Geräten mit einer Bildschirmdiagonale unter neun Zoll kostenlos verwenden können. Die Hoffnung ist, dass Windows damit für die Hersteller attraktiver wird und die Preise vor allem bei Einsteigergeräten sinken.

„Windows wird für null Dollar zu haben sein“, sagte Microsoft-Manager Terry Myerson am Mittwoch auf der Entwicklermesse Build in San Francisco. Für den Konzern ist es eine kleine Revolution, da er sich seine Software üblicherweise gut bezahlen lässt - auch wenn es keine offiziellen Zahlen darüber gibt, wie viel Hardware-Hersteller an Microsoft bezahlen müssen, wenn sie Windows Phone in ihre Geräte integrieren. 2012 hatte der Hersteller ZTE einmal verraten, dass für die damalige Version 20 bis 30 Dollar pro Handy an Microsoft flossen. Um etwa diesen Betrag könnten sich Windows-Handys also künftig verbilligen.

Microsoft ist gerade dabei, den größten Hersteller von Windows-Smartphones zu kaufen: die Handysparte von Nokia. Bei klassischen PC ist Windows das dominierende Betriebssystem.

Im Mobilmarkt muss Microsoft mit dem kostenlosen Android-Betriebssystem von Google konkurrieren. Der Suchmaschinenkonzern hatte sein Betriebssystem von Anfang an kostenlos abgegeben und damit in rasendem Tempo Marktanteile hinzugewonnen. Heute ist Android weltweiter Marktführer im Smartphone-Bereich. Bei Tablets dauerte das länger, lange Zeit dominierte Apples iPad den Markt dort mit gewaltigem Vorsprung.

Mittlerweile aber liegt Android Zahlen vonGartner zufolge auch in diesem Markt vorn, was die Verkaufszahlen angeht. 2013 waren demnach knapp 62 Prozent aller verkauften Tablets Android-Geräte, iPads fielen zurück auf 36 Prozent. Windows-Tablets aber landeten abgeschlagen auf Platz drei, mit nur gut zwei Prozent Marktanteil.

Windows-Tablets mit unter neun Zoll Bildschirmdiagonale sind bislang absolute Nischenprodukte. Mit dem Kostenlos-Windows will Microsoft nun wohl auch versuchen, Produkten wie Googles Nexus 7 oder der kleineren Version von Amazons Kindle Fire Konkurrenz zu machen. 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind