POLITIK


Minister Abulfaz Garayev: Bakuer Prozess wird sich fortsetzen

Baku, 6. Mai, AZERTAC

“Bakuer Prozess“ wird sich fortsetzen. Dieser Prozess wird sich im kommenden Jahr zum zehnten Male jähren. Wir müssen die Geschichte nicht vergessen, denn man kann die Zukunft nicht sehen, ohne die Geschichte zu wissen.

Das sagte Minister für Kultur und Tourismus von Aserbaidschan, Abulfas Garayev, in seiner Schlussrede im “Weltforum des interkulturellen Dialogs” zum Thema “Entwicklung des interkulturellen Dialogs: Menschliche Sicherheit, neue Möglichkeiten für Frieden und eine nachhaltige Entwicklung“, das heute seine Arbeit erfolgreich abgeschlossen hatte.

“Aserbaidschan ist Mitglied einer großen Anzahl von internationalen Organisationen. In diesem Sinne sind wir uns noch größerer Verantwortung wohl bewusst. Im ersten Weltforum für interkulturellen Dialog waren 40 Länder vertreten. Diese Zahl ist bereits auf 123 Länder gestiegen. An diesmaligen Forum nehmen mehr als 1500 Menschen teil, von denen ca. 800 aus dem Ausland sind, fügte Minister hinzu. Im Rahmen des Forums traten 200 Redner auf, fanden 40 verschiedene Sitzungen, Veranstaltungen und „runder Tisch“ statt. Chefs von 47 internationalen Organisationen diskutierten in einem Raum. Alle Sitzungen wurden im Fernsehen und auf der UNO-Webseite live ausgestrahlt, so A. Garayev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind