POLITIK


Mitglieder der GUS- Beobachtermission das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten besucht

A+ A

Baku, den 12. September (AZERTAG). Der stellvertretende Außenminister von Aserbaidschan Nadir Huseynov hat sich mit Mitgliedern der GUS Beobachtermission dem stellvertretenden Exekutivsekretär vom Vorsitzenden des GUS-Exekutivkomitees Vladimir Garkun und Abteilungsleiter für Organisation der Arbeit von Beobachtermission Jewgeni Slobada getroffen.

Laut dem Pressedienst des Auswärtigen Amtes informierte N.Huseynov über die Arbeiten, die in Richtung der Ausübung der Rechte von im Ausland lebenden aserbaidschanischen Bürgern auf Stimmabgabe in den Präsidentschaftswahlen am 9. Oktober des laufenden Jahres in Aserbaidschan geleistet sind. Es wurde festgestellt, dass in Übereinstimmung mit Artikel 35.6 des Wahlgesetzes der Republik Aserbaidschan sind in diplomatischen Vertretungen und Konsulaten unseres Landes jeweilige Wahlstützpunkte geschaffen.

Mitglied der Mission Vladimir Garkun kündigte an, dass eine zwanzigköpfige Gruppe der GUS-Beobachtermission im in Aserbaidschan geschaffenen Stab arbeiten, um die Lage vor den Wahlen in Aserbaidschan zu studieren. Zur Mission werden ertwa 300 Kurzzeit-Beobachter zählen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind