POLITIK


Mitteilung der Staatlichen Kommission für Kriegsgefangene, Vermisste und Geisel

A+ A

Baku, 11. April, AZERTAC 

Die Staatliche Kommission für Kriegsgefangene, Vermisste und Geiseln erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC, Aserbaidschan und Armenien haben am 10. April in Übereinstimmung mit der Vereinbarung über eine Waffenpause, die durch die Vermittlung von internationalen Organisationen erreicht worden ist, die Leichen von toten Soldaten ausgetauscht, die bei den Kriegshandlungen unter Kontrolle der Streitkräfte der beiden Konfliktparteien standen.

Hier sei erwähnt, dass die armenische Seite sogar beim Austausch der Leichen von toten Soldaten den Waffenstillstand verletzt hatte.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind