OFFIZIELLE CHRONIK


NATO-Gipfel: Präsident Ilham Aliyev nimmt an Afghanistan-Sitzung teil VIDEO

A+ A

Warschau, 9. Juli, AZERTAC

Heute hat im Rahmen des Nato-Gipfels in Warschau eine Afghanistan-Sitzung stattgefunden, teilt ein AZERTAC-Sonderkorrespondent mit.

Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev nahm ebenfalls an dieser Gipfel-Sitzung teil.

Präsident Ilham Aliyev sagte bei der Afghanistan Sitzung: “Auch Aserbaidschan leistet seinen Beitrag zur Gewährleistung des Friedens und der Sicherheit in Afghanistan. Daher unterstützt Aserbaidschan Maßnahmen der internationalen Gemeinschaft, die zur Stabilität Afghanistans beitragen, und wird sich weiterhin an der NATO-Mission beteiligen. Die Stabilität und die nachhaltige Entwicklung Afghanistans sind von besonderer Bedeutung für die regionale und globale Stabilität. Als zuverlässiger Partner der NATO und Freund Afghanistans wird Aserbaidschan weiterhin zur Stabilität dieses Landes beitragen. Wir unterstützen Afghanistan auf dem Wege der gute Zukunft bietenden Reformen und werden unsere weitere praktische Hilfe für militärische Ausbildung, Infrastruktur, Bildung, Transport, Investitionen und Erhöhung der Rolle von Frauen in der Gesellschaft in diesem Land leisten.“

Aserbaidschan-NATO-Partnerschaft ist auf der Grundlage des Völkerrechts und der Prinzipien der Unverletzlichkeit der Sicherheit aufgebaut. Leider werden diese Grundsätze heute noch verletzt. Etwa 20 Prozent des aserbaidschanischen Territoriums wurden von armenischen Streitkräften besetzt und eine Million Aserbaidschaner sind einer ethnischen Säuberung unterworfen. Die bewaffnete Annexion von Armenien gegen Aserbaidschan verletzt nicht nur die territoriale Integrität unseres Landes, sondern auch stellt eine ernsthafte Bedrohung für die regionale Sicherheit dar, sagte Präsident Ilham Aliyev.

Seit mehr als zwanzig Jahren ignoriert Armenien die Resolutionen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen über den sofortigen, vollständigen und bedingungslosen Rückzug der armenischen Truppen aus dem aserbaidschanischen Gebieten. Wir unterstützen die Erklärungen von den Co-Vorsitzenden der OSZE Minsk-Gruppe und dem amtierenden OSZE-Vorsitzenden, die erklären, dass der jahrelange Status quo auf Dauer nicht haltbar ist. Die Änderung des Status quo heißt die Befreiung der aserbaidschanischen Territorien. Wie schätzen die Unterstützung der NATO für die territoriale Integrität, Unabhängigkeit und Souveränität Aserbaidschans hoch ein, so Aserbaidschans Präsident.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden