WIRTSCHAFT


Neue Projekte von Tesla

A+ A

Baku, 21. Juli, AZERTAC

Tesla-Chef Elon Musk will in das Geschäft mit Lastwagen und Bussen einsteigen. Am autonomen Fahren hält der US-Elektroautobauer trotz Sicherheitsdebatte fest.

Der US-Elektroauto-Pionier Tesla will sich breiter aufstellen. Künftig sollten auch elektrische Busse und Lastwagen gebaut werden, heißt es in einem von Tesla-Chef Elon Musk veröffentlichtem Masterplan. Wann es damit losgehen soll, ist unklar.

In Zukunft will das Unternehmen zudem Solardächer mit integrierten Batteriespeichern für Häuser anbieten und die Produktlinie der Elektroautos auf alle wichtigen Segmente ausweiten.

Es ist das zweite Strategiepapier in zehn Jahren, das Musk vorlegt. 2006 hatte der Manager die Entwicklung immer günstigerer Tesla-Modelle bis hin zu einem günstigeren Verbraucher-Modell vorgezeichnet und diesen Plan mehr oder weniger eingehalten. Im kommenden Jahr soll mit dem "Model 3" ein Mittelklasse-Tesla auf den Markt kommen.

Tesla steht jedoch wegen Lieferproblemen unter Druck. Im zweiten Quartal hatte das Unternehmen zum zweiten Mal in Folge weniger Autos an seine Kunden ausgeliefert, als in Aussicht gestellt. In der Branche wuchsen zuletzt die Zweifel, ob Tesla es schafft, die wachsende Nachfrage nach Elektroautos zu befriedigen.

Tesla hatte im vergangenen Jahr erst gut 50.000 Autos gebaut. Ab 2018 sollen es bereits 500.000 jährlich sein - nach eigenen Angaben gibt es über 370.000 Vorbestellungen für das "Model 3".

Tesla stand zuletzt nach dem ersten tödlichen Unfall mit seinem Fahrassistenz-System "Autopilot" in der Kritik. Trotz der Debatte um die Sicherheit der selbstfahrenden Autos kündigte Musk an, das Konzept des autonomen Fahrens vorantreiben zu wollen. Alle künftigen Tesla-Modelle würden vollständige Selbstfahrfähigkeiten haben, auch die Busse und Lastwagen, sagte er.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind