WELT


Neuheiten über Handys

A+ A

Baku, 20. Februar, AZERTAC

Samsung, LG und Co. präsentieren nächste Woche auf dem Mobile World Congress neue Smartphones, Tablets und Wearables. Hier sehen Sie schon heute, auf was Sie sich freuen können.

Wasserdichte Handys? Klar. Smartwatches mit Mobilfunkanbindung? Logisch. Gadgets, mit denen man auf keinen Fall gerechnet hätte? Sowieso. Am 22. Februar beginnt in Barcelona wieder der Mobile World Congress (MWC), das größte und wichtigste Treffen der Mobilfunkbranche - und der Ort, an dem Unternehmen wie Samsung und LG ihre neuen Smartphones, Tablets und Gadgets vorstellen.

Natürlich werden wir vor Ort sein und live berichten, doch etliche Neuheiten sind schon im Vorfeld durchgesickert. Die interessantesten Details, Prognosen und Gerüchte haben wir im Folgenden zusammengestellt.

Was Samsung zeigen könnte - Dass der koreanische Konzern in Barcelona seine neuen Flaggschiff-Smartphones zeigen wird, ist kein Geheimnis. Unter dem Titel "TheNextGalaxy" hat Samsung für den Vorabend der Messe zu einem seiner sogenannten Unpacked-Events eingeladen. Stars der Veranstaltung sollen das Galaxy S7 und das S7 edge sein. Diese Handys sollen ähnlich aussehen wie die aktuellen S6-Modelle, berichten etliche Quellen.

Zu den wichtigsten Neuerungen gehört den Gerüchten zufolge ein Speicherkartensteckplatz, den Samsung offenbar wieder einführt, nachdem sein Fehlen beim S6 kritisiert wurde. Außerdem soll die Hauptkamera auf zwölf Megapixel abgespeckt worden sein. In den aktuellen S6-Smartphones findet sich noch ein 16-Megapixel-Modell. Das Ergebnis könnten größere Pixel auf dem Fotochip und damit bessere Bilder bei schlechter Beleuchtung sein.

Daneben wird spekuliert, dass Samsung eine Rundumkamera vorstellen wird, mit der man unter anderem Aufnahmen machen kann, die sich mit Virtual-Reality-Brillen betrachten lassen. Als Bezeichnung wird der Name Gear 360 genannt. Angeblich soll das Gerät billiger sein als ähnliche Produkte, weil es mit nur zwei Kameras auskommt. Als Basis soll Samsungs Project Beyond gedient haben, bei dem 16 Kameras für Rundumaufnahmen verwendet wurden.

Was von LG erwartet wird - Fast genau so viel wie über das Galaxy S7 wird über LGs neues G5 spekuliert. Das Unternehmen selbst hat die Gerüchte angeheizt, etwa indem es für den 21. Februar zu einem "LG G5 Day" in Barcelona eingeladen hat. Zudem hat es über seine Facebook-Seite zumindest ein technisches Detail bereits verraten: Das G5 wird einen "Always on"-Bildschirm haben, der bestimmte Informationen auch im Ruhezustand anzeigt.

Ungewöhnlich am G5 soll außerdem der sogenannte "Magic Slot" sein, eine Art Steckplatz für Erweiterungen, an den sich beispielsweise Zusatzakkus oder eine externe Kamera anschließen lassen. Ulkig: Fast zwei Wochen vor Messebeginn hat LG schon die erste Schutzhülle für das G5 angekündigt.

Was Huawei zeigen könnte – Da Huawei gerade erst auf der CES in Las Vegas das neue Mate 8 als Top-Modell vorgestellt hat, ist kaum zu erwarten, dass die Chinesen in Barcelona schon wieder ein Highend-Handy nachlegen. In Gerüchten ist davon die Rede, dass eher ein 2-in-1-Notebook mit Windows 10 das Highlight werden könnte.

Laut "Gizmochina" wird das wahrscheinlich Matebook genannte Gerät ein abnehmbares 12,9-Zoll-Display haben und mit einem digitalen Stift geliefert werden. Seine Besonderheit könnte sein, dass es außer mit Windows 10 parallel auch mit Android betrieben werden kann. Damit wäre es ein interessantes Gegenstück zu Geräten wie Microsofts Surface Book.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind