OFFIZIELLE CHRONIK


Ökologischer Zustand vom See Boyukshor wird wiederhergestellt VIDEO

A+ A

Baku, den 24. Juli (AZERTAG). Am 24. Juli hat sich Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev mit Arbeiten an einer vollständigen Wiederherstellung des ökologischen Zustands des Sees Boyukshor und der Umgebung vertraut gemacht.

Der Minister für Wirtschaft und Industrie, Schahin Mustafayev, informierte den Präsidenten über die getanen Arbeiten.

Es sei erwänht, dass dieses Projekt laut Erlass des Präsidenten über zusätzliche Maßnahmen für die Verbesserung der ökologoschen Lage des Sees Boyukshor umgesetzt wird.

In Anbetracht dessen, dass die meisten Wettbewerbe im Rahmen der ersten Europäischen Spiele an der Ostküste dieses Sees, also im Olympiastadion, dass derzeit im Bau steht, ist eine vollständige Wiederherstellung des ökologischen Zustands des Sees Boyukshor von besonderer Bedeutung.

In einer Fläche von etwa 300 ha des Sees in der Nähe des im Bau befindlichen Olympiastadions werden die Wiederherstellungsarbeiten durchgeführt.

Gleichzeitig wird der See aus schmutzigen Ablagerungen entfernt und gereinigt, die sich im Grund des Sees für mehr als hundert Jahre angesammelt haben. Gemäß Projekt wurden in der Anfangsphase mehr als 100 Tausend Kubikmeter Ablagerungen von insgesamt 2,8 Millionen Kubikmeter entfernt. In einer Fläche von 16 ha wird ein großer Park und Grünflächen angelegt.

Es wurde festgestellt, dass die zweite Phase des Projektes für eine vollständige Wiederherstellung des Sees Boyukshor für einen Zeitraum von 2015 bis 2020 vorgesehen ist.

Präsident Ilham Aliyev wies auf den ökologischen Wert des Projektes hin und gab seine entsprechenden Aufträge und Empfehlungen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden