POLITIK


Österreich ist an der Entwicklung von Beziehungen mit Aserbaidschan interessiert

A+ A

Baku, den 2. April (AZERTAG). In der Milli Medschlis (Nationalversammlung) der Republik Aserbaidschan fand ein Treffen mit der Delegation des Nationalen Rates von Österreich statt.

Auf dem Treffen betonte der Leiter der Arbeitsgruppe für aserbaidschanisch-österreichische interparlamentarische Beziehungen Javid Gurbanov, dass die Beziehungen zwischen den beiden Ländern tiefe historische Wurzeln haben, teilt AZERTAG mit.

Anbetracht dessen, dass Österreich eines der ersten Länder war, die die Unabhängigkeit Aserbaidschans anerkannt hatten, betonte J.Gurbanov die Bedeutung der gegenseitigen Besuche in Hinsicht auf die Stärkung der Beziehungen. Er sprach von Fortschritten, die durch Aserbaidschan in den letzten Jahren erzielt wurden, sowie einer raschen Entwicklung des Landes, in Richtung der europäischen Integration durchführenden Arbeiten.

Der zweite Präsident des Nationalen Rates Österreichs Karlheinz Kopf hob hervor, dass Österreich an der Erweiterung der Beziehungen mit Aserbaidschan interessiert ist. Er betonte, dass die gegenseitigen Besuche von parlamentarischen Delegationen einen großen Beitrag zur Entwicklung der Beziehungen zwischen unseren Ländern leisten. Der Gast wies darauf hin, dass die rasante Entwicklung Aserbaidschans auch das österreichische Volk erfreut. Es schätzte die Arbeiten in Aserbaidschan in Richtung der europäischen Integration hoch ein. Er zeigte sich zuversichtlich, dass die Beziehungen zwischen unseren Ländern weiter ausgebaut werden.

Auf dem Treffen fand auch ein Meinungsaustausch über Fragen von nterparlamentarischen Beziehungen, sowie die Perspektiven der Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen statt.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind