POLITIK


Parlament nimmt Änderung im Gesetz über "diplomatischen Dienst" vor

A+ A

Baku, 29. Dezember, AZERTAC

Am 29. Dezember hat die letzte Sitzung der Herbstsitzung der Nationalversammlung der Republik Aserbaidschan stattgefunden.

In der Sitzung wurde eine Änderung im Gesetz über den "diplomatischen Dienst" getroffen.

Samad Seyidov, Vorsitzender des Komtess für internationale und interparlamentarische Beziehungen gab Information über die Gesetzänderung und kündigte an, das sei damit zu erklären, dass diejenige, die im Bereich des diplomatischen Dienstes arbeiten, in Übereinstimmung mit in Aserbaidschan angenommenen Gesetzen attestiert werden sollen.

Jeder Diplomat muss sich seiner Verantwortung bewusst sein. Das ist eine sehr ernste Angelegenheit. Jeder Diplomat sollte wissen, dass er ein Bürger von Aserbaidschan ist und Aserbaidschan vertritt, sagte S.Seyidov.

Nach den Diskussionen wurde der Gesetzentwurf genehmigt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind