OFFIZIELLE CHRONIK


Passagierschiffe “Üfüg”, “Zafar” und “Turan” in Betrieb gesetzt VIDEO

A+ A

Baku, 22. April, AZERTAC

Am Freitag, dem 22. April sind die in der Bakuer Werft für den Schiffbau fertiggestellten Passagierschiffe “Üfüg”, “Zafar” und “Turan” der Geschlossenen AG "Aserbaidschanische Kaspi-Schifffahrtsgesellschaft“ feierlich in Betrieb genommen worden. An der Zeremonie zur Inbetriebsetzung der Schiffe nahm ebenfalls Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev teil.

Präsident Ilham Aliyev zerschnitt das rote Band für symbolische Inbetriebnahme der Schiffe teil.

Rovnag Abdullayev, Präsident des Staatlichen Ölkonzerns „SOCAR“ und Rauf Valiyev, Vorsitzender der der Geschlossenen AG "Aserbaidschanische Kaspi-Schifffahrtsgesellschaft“ gaben den Staatschef Informationen über die Schiffe, die in der Werft gebaut werden.

Es wurde festgestellt, dass jedes von Schiffen 38 Meter lang, 8 Meter breit ist, und 2,25 Meter Tiefgang hat. Die Schiffe sind für 80 Passagiere zugelassen und haben eine Geschwindigkeit von 40 km/h und eine Tragfähigkeit von 10 Tonnen.

In naher Zukunft sollen sechs Trockenfrachtschiffe mit einer Tragfähigkeit von 5.500 Tonnen in Betrieb genommen werden. Damit werden die Zahl der aserbaidschanischen Schiffe, die im Schwarzen-und Mittelmeerbecken unter aserbaidschanischer Flagge segeln, elf erreichen.

Präsident Ilham Aliyev wünschte der Belegschaft viel Erfolg.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden