POLITIK


Präsident Ilham Aliyev: Armenien könnte ohne fremde Hilfe Aserbaidschan nicht widerstehen

A+ A

Baku, 25. November, AZERTAC

Wäre Armenien von seinen großen Schirmern nicht unterstützt worden, dann würde der Berg-Karabach-Konflikt seine Lösung schon seit langem seine gerechte Lösung finden. Armenien könnte ohne fremde Hilfe Aserbaidschan nicht widerstehen.

AZERTAC berichtet, sprach davon der aserbaidschanische Präsident Ilham Aliyev in seiner Rede in der ersten Sitzung der Nationalversammlung der fünften Einberufung: "Heute ist Aserbaidschan um mehrere Male stärker als Armenien. Aber es ist auch wahr, dass die armenische Lobby und die armenischen Organisationen, die in verschiedenen Ländern tätig sind, ihre Rolle dabei spielen. Dieser Organisationen haben Einfluss auch auf die Regierungen von jeweiligen Ländern. Dieser Faktor ist das größte Hindernis bei der Lösung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikts. Armenien könnte das Völkerrecht allein so grob nicht verletzen. Aserbaidschan wird weiter seinen Weg gehen. Kein Land erkennt die „so genannte Berg-Karbach-Struktur" und wird nicht anerkennen. Wir werden das niemals zulassen und unsere diplomatischen, politischen, Anstrengungen in dieser Richtung noch intensivieren“, sagte Präsident Ilham Aliyev.

"Zur gleichen Zeit priorisieren wir die weitere Stärkung unseres militärischen Potenzials. In den letzten Jahren haben wir sehr große Erfolge in diesem Bereich gemacht. Die Kampfkraft unserer Armee wird von Tag zu Tag noch stärker. Die Armee wird mit den modernsten Ausrüstungen, Waffen und Munitionen ausgestattet. Die Aserbaidschanische Armee ist heute einer der stärksten Armeen in der internationalen Arena. Dieser Prozess ist im Gange", sagte der Präsident.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind