OFFIZIELLE CHRONIK


Präsident Ilham Aliyev nahm am Treffen von Minister im Rahmen des Beirats für südlichen Gaskorridor teil VIDEO

A+ A

Baku, 12. Februar, AZERTAG

Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev hat am Donnerstag, dem 12. Februar in Baku im Rahmen einer Sitzung des Beirats für südlichen Gaskorridor am Treffen der Minister teilgenommen.

Der Präsident hielt eine Rede in der ersten Sitzung.

Präsident Ilham Aliyev bedankte sich bei den Chefs von Teilnehmerstaaten für ihre Unterstützung für die Initiative, um die Sitzung in Baku abzuhalten. Präsident von Aserbaidschan betonte die Bedeutung dieses Treffens und ging davon aus, dass es zu geeigneter Zeit-im Jahr der Realisierung des Projektes für südlichen Gaskorridor stattfindet. Der Staatschef zeigte sich zuversichtlich, dass das Treffen seinen bestimten Beitrag zu einer erfolgreichen Umsetzung des Projektes leisten wird.

Der Präsident erzählte detailliert über die Arbeiten und Projekte, die im Zusammenhang mit der Ölstrategie, deren Autor der große Leader Heydar Aliyev ist, in den ersten Jahren der Unabhängigkeit und in verflossenen Jahren durchgeführt wurden. Aserbaidschan leistet einen wichtigen Beitrag zur Realisierung des südlichen Gaskorridors. Die TANAP und TAP Projekte haben haben eine wichtige Etappe in der Umsetzung des südlichen Korridors eingeleitet, sagte der Staatschef. Nach Verlauf von 20 Jahren, nach der Unterzeichnung des “Jahrhundertsvertrags” wurde am 20. September 2014 der Grundstein des südlichen Gaskorridors gelegt, sagte Präsident Ilham Aliyev.

Der Staatschef erzählte auch von den in den letzten Jahren im Öl- und Gassektor erzielten Fortschritten und betonte besonders, dass die Zusammenarbeit der staatlichen Erdölgesellschaft Aserbaidschans und der Gesellschaft bp eine wichtige Rolle dabei gespielt hat. Das Gasvorkommen “Schah Denis” ist eine der riesigen Energieressourcen für den südlichen Gaskorridor. Die nachgewiesenen Gasreserven Aserbaidschans liegen bei mindestens 2,5 Billionen Kubikmeter, sagte Präsident Ilham Aliyev. Was die Umsetzung der südlichen Gaskorridors anbelangt, sagte der Staatschef, dass die Koordinierung der Aktivitäten von Erzeuger-, Transit- und Verbraucherländern sehr wichtig ist.

Der aserbaidschanische Staatschef berührte auch die Diversifizierung von Energieressourcen und ging davon aus, dass die Diversifizierung nicht nur von Transportrouten, sondern auch von den Quellen vorgesehen ist. Der Präsident brachte seine Zuversicht darauf, dass das Projekt rechtzeitig implementiert werden wird, und alle Probleme mit der Umsetzung des Projekts ihre positive Lösung finden werden. Das Staatsoberhaupt wünschte dem Beirat für südlichen Gaskorridor viel Erfolg bei der Arbeit.

Der Vizepräsident der Europäische Kommission für Energieunion Maroš Šefčovič lobte den Beitrag des aserbaidschanischen Präsidenten zur Verwirklichung des südlichen Gaskorridors und zeigte sich zuversichtlich, dass das Projekt schnell und erfolgreich durchgeführt werden wird.

Dann setzte der Beirat seine Diskussionen um die Fragen fort, die auf der Tagesordnung der Sitzung stehen.

Am Ende der Sitzung wurde eine gemeinsame Erklärung für die Presse unterzeichnet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden