OFFIZIELLE CHRONIK


Präsident Ilham nimmt an der Zeremonie zur Trinkwasserzuführung an die Stadt Göjtschaj teil VIDEO

A+ A

Göjtschaj, 6. Oktober, AZERTAC 

Am 6. Oktober hat eine Zeremonie zur Trinkwasserzuführung an die Stadt Göjtschaj stattgefunden.

Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev nahm bei seinem Besuch im Rayon Göjtschaj an der Zeremonie teil.

Der Präsident machte sich zuerst mit Projekt für die „Rekonstruktion des Wasserversorgungs- und Abwassersystems des Rayons Göjtschaj“ vertraut.

Vorsitzender der Offenen AG „Azersu“, Gorchmaz Hüseynov, gab dem Staatschef Informationen über die ausgeführten Arbeiten. Er teilte mit, dass das Projekt von der aserbaidschanischen Regierung und der Asiatischen Entwicklungsbank im Rahemen des Projektes „Stadtwasser-und Abwasserentsorgung und des Investitionsprogramms „Wasserversorgung und Abwasserentsorgung“ mitfinanziert wird, und bis 2035 für die Versorgung von insgesamt 43.000 Menschen mit Trinkwasser in Göjtschaj ausgelegt ist.

Er teilte mit, dass im Rahmen des Projektes bislang notwendige Wasserleitungsrohre, zwei Wassersammler, sowie 123 km langes Kanalisationsnetz, ein Verwaltungsgebäude gebaut, drei artesische Brunnen gebohrt und Wasserzähler des Typs Smart installiert.

Dann drückte der Staatschef den Startknopf für eine symbolische Wasserzuführung an die Stadt Göjtschaj.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden