GESELLSCHAFT


Premiere des Films "Das Ende der Linie" in Baku

A+ A

Baku, 12. Mai, AZERTAC

Am Mittwochabend hat im Cinema Center "Nizami" in Baku auf Initiative der öffentlichen Vereinigung für internationalen Dialog für Umwelt-Aktion (IDEA- International Dialogue for Environmental Action) die Premiere des Dokumentarfilms "Das Ende der Linie" stattgefunden.

Vizepräsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung, Gründerin und Leiterin von der IDEA, Leyla Aliyeva, war auch unter Besuchern.

AZERTAC teilt mit, dass der Film "Das Ende der Linie" von der weltberühmten britischen Organisation "Blue Marine Foundation" gedreht und mit Unterstützung von der IDEA ins Aserbaidschanische übersetzt wurde.

Rory Moore, Projektleiter von der "Blue Marine Foundation" sagte vor der Premiere in seiner Rede, dass im Film um die Bedeutung des Meeresumweltschutzes geht.

Er bedankte sich bei der Gründerin von der IDEA Leyla Aliyeva für ihre Unterstützung.

Nach der Präsentation des Films besichtigten die Besucher im Cinema Center "Nizami" eine Ausstellung für den Meeresumweltschutz.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind