WELT


Sechs Tote an der Ostküste

A+ A

Baku, 30. Mai, AZERTAC

In den USA sterben bei Überschwemmungen mindestens sechs Menschen - und das ausgerechnet an einem langen Feiertagswochenende. Andernorts tobt Tiefdruckgebiet „Bonnie".

Ausgerechnet am langen Wochenende rund um den Memorial Day am (heutigen) Montag hat ein tropisches Tiefdruckgebiet die USA heimgesucht. Bereits am frühen Sonntagmorgen erreichte das Tief „Bonnie" die Ostküste des Staates South Carolina und brachte für die Feiertagstouristen in der Region heftige Regenfälle sowie hohen Wellengang mit sich. In Texas starben derweil bei Unwettern und Überschwemmungen mindestens sechs Menschen.

Meteorologen gehen davon aus, dass sich das Tief am Montag entlang der Küste South Carolinas Richtung Norden bewegt. In North Carolina soll es dann am Dienstag und Mittwoch heftige Regenfälle bringen. Der wichtige Interstate Highway 95 und mehrere weitere Straßen in der Region mussten wegen Hochwassers geschlossen werden.

Rettungskräfte am Carolina Beach südlich von Wilmington suchten nach einem 21-Jährigen, der am Samstagabend (Ortszeit) beim Schwimmen verschwunden war. Zwei Freunde von ihm konnten sich nach Angaben der Polizei an Land retten. Strände in der Region, an denen sich ansonsten rund um den Memorial Day unzählige Besucher tummeln, waren nun wegen des Regens weitgehend leer.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind