SPORT


Sitzung der IX. Generalversammlung der Sportföderation der islamischen Solidarität in Baku

A+ A

Baku, 4. November, AZERTAC

Am 4. November hat in Baku die Sitzung der IX. Generalversammlung der Sportföderation der islamischen Solidarität (ISSF) stattgefunden.

Wie AZERTAC mitteilt, begann die Sitzung mit Vorlesen von Versen aus dem Koran.

An der Veranstaltung nahmen mehr als 90 Vertreter aus ca. 40 Ländern sowie Generalsekretär des Saudi Arabian Olympic Committees (SAOC) Prinz Abdulkhakim Ibn Mosaad Ibn Abdulaziz Al Saud, Mitglieder der Föderation, Vizepräsident des Nationalen Olympischen Komitees Aserbaidschans und der ISSF Cingiz Huseynzade, Minister für Jugend und Sport Aserbaidschans, Azad Rahimov, Mitglied des Exekutivkomitees der Sportföderation von islamischer Solidarität, Könül Nurullayeva teil.

Generalsekretär-ISSF, Faisal bin Abdulaziz Al-Nassar äußerte der Regierung Aserbaidschans, sowie dem Nationalen Olympischen Komitee, dem Ministerium für Jugend und Sport seine tiefe Dankbarkeit für die hervorragende Organisation der IX. Generalversammlung der Föderation.

Minister für Jugend und Sport Aserbaidschans, Azad Rahimov, zeigte sich zuversichtlich, dass die Athleten während der IV. Islamischen Spiele der Solidarität 2017 in Aserbaidschan unvergessliche Momente erleben werden.

Er sagte, dass an den IV. Islamischen Spiele der Solidarität mehr als fünftausend Athleten und 1500 Mitglieder der Mannschaften teilnehmen werden.

Hiernach wurden die organisatorischen Fragen betrachtet.

Es wurde festgestellt, dass die ISSF die aktive Teilnahme von Aserbaidschan an dieser Organisation hoch einschätzt.

Dann wurde Vertretern der Partnerunternehmen präsentiert und einen Film über ISSF gezeigt.

Hier sei erwähnt, dass die IV. Islamischen Spiele der Solidarität vom 12. Bis 22. Mai 2017 ausgetragen werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind