WELT


St. Petersburg: 10 Tote bei Explosion in U-Bahn

Baku, 3. April, AZERTAC

In einer U-Bahn-Station im Zentrum der zweitgrößten russischen Stadt St. Petersburg hat sich eine Explosion ereignet - russische Medien berichten sogar von zwei Explosionen. Auch das Ministerium für Katastrophenschutz meldet, dass es zwei Explosionen gegeben habe.

Tote und Verletzte bei Explosion in U-Bahn-Station - Die nationale Anti-Terror-Behörde hat die Zahl von zehn Todesopfern mittlerweile bestätigt, schreiben russische Medien. Die Behörden in St. Petersburg sprechen gegenwärtig von 50 Verletzten. Unter den Opfern sollen auch Kinder sein.

Die russische Nachrichtenagentur Tass berichtet, dass der Sprengsatz in einem Zug auf der Fahrt zwischen zwei Stationen im Zentrum detoniert sei. Behördenquellen schätzten die Sprengkraft auf 200 bis 300 Gramm Dynamit.

Die Evakuierung der U-Bahn von St. Petersburg ist mittlerweile abgeschlossen, berichten russische Medien.

Fotos in sozialen Netzwerken zeigen Verletzte auf dem Bahnsteig und die zerstörten Türen eines U-Bahn-Wagens.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind