SPORT


Start der Schacholympiade in Baku

A+ A

Baku, 2. September, AZERTAC

Die Spannung steigt - heute um 15 Uhr Ortszeit ist es soweit: Startschuss für die 1. Runde der Schacholympiade in Baku. Die 42. FIDE Schacholympiade findet vom 2. – bis 13. September 2016 in der „Crystal Hall“ in Baku statt. In der allgemeinen Gruppe des alle zwei Jahre ausgetragenen Turniers spielen unglaubliche 181 Mannschaften aus 176 Ländern. Insgesamt nehmen 899 Spieler teil, inklusive des Weltmeisters Magnus Carlsen und fast der gesamten Schachelite.

Das Turnier ist ein 11-rundiges Open mit einem Ruhetag am 7. September. Jede Mannschaft besteht aus fünf Spielern, von denen vier in jedem Match spielen. Remisangebote sind erst ab dem 31. Zug erlaubt. Die Tabelle wird bestimmt nach Mannschaftspunkten, mit 2 Punkten für einen Sieg und 1 Punkt für ein Unentschieden. Die Spieler erhalten 90 Minuten für 40 Züge, gefolgt von 30 Minuten für den Rest der Partie, plus 30 Sekunden Zeitzugabe pro Zug ab dem ersten Zug. Offizielle Website: www.bakuchessolympiad.com

Im Mannschaftsturnier der Herren werden181 Nationalmannschaften und im Turnier der Damen 142 Teams um die Preise konkurrieren. Die Gesamtzahl von Turnierteilnehmern, Schiedsleuten, Journalisten, Trainern und Vertretern, darunter Mitgliedern des FIDE-Kongresses, ist mehr als 3000.

In der ersten Runde wird die erste aserbaidschanische Auswahl auf das simbabwische Team treffen und die zweite aserbaidschanische Mannschaft wird gegen die Spieler aus Mosambik spielen. Das dritte aserbaidschanische Team trifft auf die Schachspieler von Papua-Neuguinea.

Die wichtigsten Konkurrenten der aserbaidschanischen Herren-Auswahlmannschaft sind die Mannschaften von Russland, den USA, China, der Ukraine, Frankreich und Polen.

Im Mannschaftsturnier der Damen wird die erste aserbaidschanische Auswahl gegen die nicaraguanisch Mannschaft spielen. Das zweite Damen-Team Aserbaidschans trifft auf die japanische Mannschaft und die dritte Mannschaft wird gegen die Spielerinnen von Lesotho spielen. Die wichtigsten Konkurrentinnen der aserbaidschanischen Schachspielerinnen sind China, die Ukraine, Russland, Georgien, Indien, die USA und Ungarn.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind