POLITIK


Stellung Russlands zur Beilegung des Berg-Karabach-Konflikts bleibt unverändert

A+ A

Moskau, 12. November, AZERTAC

Die Stellung Russlands zur Beilegung des Berg-Karabach-Konflikts bleibt unverändert. Dies sagte die Vertreterin des russischen Außenministeriums Maria Zakharova beim nächsten Briefing in Moskau ihrem Kommentar zum Besuch des Außenministers der Russischen Föderation Sergei Lawrow in Armenien. Ihr zufolge hat Russland enge Beziehung sowohl zu Aserbaidschan, als auch zu Armenien: "Russland achtet in seiner Politik darauf, dass den beiden Seiten kein Schaden zugefügt wird. Die Stellung der russischen Seite zur Beilegung des Konflikts bleibt unverändert“, sagte sie

Farida Abdullayeva, AZERTAC

Moskau

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind