OFFIZIELLE CHRONIK


Teilnahme von Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev am Leaders Forum der 38. Sitzung des UNESCO-Generalkonferenz VIDEO

A+ A

Paris, 17. November, AZERTAC

Wie ein Sonderkorrespondent der Nachrichtenagentur AZERTAC mitteilte, ist am Dienstag, dem 17. November in Paris das Leaders Forum der 38. Sitzung des UNESCO-Generalkonferenz abgehalten worden.

Am Leaders Forum, das anlässlich des 70. Jahrestages der Unterzeichnung der Gründungsakte der Organisation im Sitz der Organisation zustande kam, nahmen ebenfalls Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev und seine Ehegattin, die wohlwollende Botschafterin von der UNESCO, Mehriban Aliyeva, teil.

Präsident Ilham Aliyev trug sich in das Gästebuch von der UNESCO ein.

Anschließend fand ein kurzes Gespräch von Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev und seiner Ehegattin Mehriban Aliyeva mit dem ehemaligen UNESCO- Generaldirektor, Koichiro Matsuura, statt.

Vorsitzender der 38. Sitzung des UNESCO-Generalkonferenz, Namibias Stellvertretender Minister für Informations- und Kommunikationstechnologien, Stanley Mutumba Simataa, eröffnete die Sitzung und gab Informationen über die Tagesordnung des Forums.

Dann hielt die Präsidentin von Malta, Marie-Louise Coleiro, eine Rede und wies darauf hin, dass sich die Welt während des 70-jähigen Bestehens von der UNESCO sehr geändert hatte. Dieses Forum ist eine gute Plattform, die Zukunft der UNESCO zu bestimmen, sagte sie.

Hiernach trat der tschechische Stellvertretende Ministerpräsident und amtierende Außenminister, Miroslav Lajčák, auf.

Vorsitzender der Sitzung schätzte die Erfolge Aserbaidschans in den letzten Jahren sowie die Teilnahme des aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev am Forum hoch ein.

Präsident Ilham Aliyev hielt ebenfalls eine Rede in der Sitzung.

Dann wurde ein Brief des US-Präsidenten, Barack Obama, an die Forumsteilnehmer vorgelesen.

Im Anschluss trat der französische Präsident François Hollande auf. Er berührte in seiner Rede die in Paris begangenen Terroranschläge und sagte, er werde gegen Terroristen mit Strenge vorgehen. Der Terrorismus stellt eine große Gefahr für die menschlichen Werte dar, sagte der französische Präsident.

Nach dem Forum hatten sich der aserbaidschanische Präsident Ilham Aliyev und seine Ehegattin Mehriban Aliyeva mit der UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova getroffen.

Beim Treffen schätzte die Rolle Aserbaidschans in den Aktivitäten der UNESCO hoch ein. Man lobte auch einen wesentlichen Beitrag Aserbaidschans zur Organisation. Die Seiten zeigten sich zuversichtlich, dass die die Zusammenarbeit auch in der Zukunft ausgebaut wird. Im Laufe des Gesprächs fand ein Meinungsaustausch über die Perspektiven der Zusammenarbeit statt.

Dann besichtigten Präsident Ilham Aliyev und seine Ehegattin Mehriban Aliyev im Hauptquartier der Organisation den Saal des UNESCO- Exekutivrates sowie die Halle der Delegationen.

Der Präsident und seine Ehegattin besichtigten zugleich die Steinpferde-und Bockdenkmäler, die anlässlich des 20. Jahrestages der Mitgliedschaft von Aserbaidschan in der UNESCO von der Republik Aserbaidschan geschenkt wurden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden