WELT


Tel Aviv: 20 Verletzte bei Einsturz einer Tiefgarage

A+ A

Baku, 5. September, AZERTAC

Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Tiefgarage in Tel Aviv sind mindestens 20 Menschen verletzt worden. Mehrere weitere seien noch verschüttet, erklärte die israelische Rettungsorganisation Magen David Adom. Ein Sprecher der Organisation sagte, man sei in Kontakt mit einigen Eingeschlossenen. Mindestens neun Menschen würden noch vermisst, es werde befürchtet, dass sie unter den Trümmern begraben seien. In ersten Berichten war von bis zu 20 Verschütteten die Rede.

Widersprüchliche Angaben gab es zu der Ursache für das Unglück. Ein Sprecher der Feuerwehr sagte dem israelischen Fernsehsender Channel 10: „Erst ist ein Teil des Gebäudes eingestürzt, dann der Kran, und dann das weitere Gebäude.“

Zahlreiche Rettungskräfte suchten nach Überlebenden. Es wurde befürchtet, dass der Bau weiter in sich zusammensackt. Diese Sorge erschwerte die Arbeiten. 60 Soldaten einer speziellen Einheit der Armee seien zu Hilfe gerufen worden, berichtete der israelische Rundfunk. Zwei Verschüttete seien geborgen worden, sagte die Polizeisprecherin.

Die Polizei sperrte den Unfallort in Ramat Hachajal im Norden Tel Avivs weiträumig ab und forderte Schaulustige auf, sich zu entfernen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind